Arthrose Hattingen

 

Was ist Arthrose?
Arthrose ist die häufigste aller Gelenkerkrankungen. Es ist eine Veränderung des Knochens mit starkem Verschleiß der Knorpelschicht. Das Gelenk entzündet sich, schwillt an und schmerzt. Am häufigsten betroffen sind Hüften, Knie und Hände, aber auch jedes andere Gelenk kann erkranken.

Aufbau:
Gelenke sind die beweglichen Verbindungen von zwei oder mehreren Knochen, sie bestehen aus mehreren Teilen und verschiedenen Strukturen.

Aufgaben:
Gelenke ermöglichen Bewegung. Wir führen viele Bewegungen am Tag durch. Meist, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Gelenke dämpfen plötzliche und harte Bewegungen durch den Gelenkknorpel ab, welcher als "Stoßdämpfer" dient. Dieser glatte und elastische Überzug sorgt für einen reibungslosen Ablauf der Bewegung. Gelenke geben Halt. Sie haben wichtige Strukturen, die bestimmte Bewegungen führen - andere aber wiederum verhindern. Gegen falsche Bewegungen ist das Gelenk gesichert. Diesen Schutz geben Teile der Gelenkkapsel und die Gelenkbänder.

Stadien der Arthrose:
Frühstadium:
Ausgangspunkt jeder Arthrose ist ein Schaden im Knorpelüberzug (Knorpelschaden). Zunächst ist dieser Schaden nur auf eine kleine Fläche begrenzt. Später dann treten im Röntgenbild erste Verdichtungen des Knochens auf. Es handelt sich hierbei um Knochenbezirke, die direkt unter dem betroffenen Knorpel liegen. Diese zusätzlichen Veränderungen am Knochen sind das Frühstadium der Arthrose. Ohne diese Knochenverände­rungen liegt nur ein "Knorpelschaden" vor, aber nicht eine "Arthrose".

Spätstadium:
Bis zum "Spätstadium" können viele Jahre vergehen. Hier ist der Gelenkknorpel nicht nur erkrankt und geschädigt, sondern vollständig abgerieben und verschwunden. Im Röntgenbild sieht man, dass die Knochen direkt aufeinander Reiben. Der sogenannte Gelenkspalt ist verschwunden. Auch der Knochen hat sich verändert, er ist wesentlich dichter und härter geworden und im Röntgenbild deutlich besser zu erkennen. An den Rändern der Gelenke sind große knöcherne Zacken entstanden, diese führen zu einer Verbreiterung des Gelenks. Diese Knochenzacken können sich bei bestimmten Bewegungen auch berühren und weitere Schmerzen auslösen.

Physiotherapie bei Arthrose in Hattingen
Physiotherapie soll eine Entlastung und Linderung des Schmerzes bewirken.

Durch Traktion (Zug) und Mobilisation des Gelenkes wird eine Bewegungsverbesserung erzielt. Durch aktive oder passive Dehntechniken wird hypertone Muskulatur entspannt. Wärme und Elektotherapie wirken durchblutungsfördernd und schmerzlindernd.

Wir haben in unserer Praxis in Hattingen für Arthrose Patienten viele Möglichkeiten ihrem Schmerz entgegen zu wirken, lassen sie sich doch einfach von unserem freundlichen Team beraten.

Termine online buchen

Werden Sie aktiv und buchen Sie jetzt einen Termin.
Freie Termine für heute:

18.09.2018 (Di)  belegt

Weitere Termine finden Sie hier